ak.mas-Info März 2017 zur neuen Entgeltordnung

Warum gibt es sie? Was verändert sie? Was bedeutet sie für Caritas-Beschäftigte?

Die neue Entgeltordnung
März 2017

Am 8. Dezember 2016 beschloss die Bundeskommission der Arbeitsrechtlichen Kommission des Deutschen Caritasverbandes einen ersten Schritt zu einer neuen Entgeltordnung, orientiert am TVöD, erst einmal für die Pflegeberufe bei der Caritas. Damit war der Weg frei für weitere Tariferhöhungen für alle Caritas-Beschäftigten (außer Ärzte) zum 1. Januar 2017.
Denn das Wirksamwerden dieser Lohnerhöhung war an Bedingungen geknüpft: An die Einführung der neuen Entgeltordnung, an das Fortbestehen der Beteiligung der Mitarbeiter an der zusätzlichen Altersversorgung und an Veränderungen verschiedener Anlagen in den Arbeitsvertragsrichtlinien in den Einrichtungen des Deutschen Caritasverbandes (AVR).

Lesen Sie weiter unter:

ak.mas-Info März 2017 zur neuen Entgeltordnung

zu den Hintergrundinformationen und alles rund um die Jahressonderzahlung und die Heraushebungsmerkmale und unbestimmten Rechtsbegriffe der Anlagen 31 und 32 zu den AVR.

Ihre ak.mas