Fortbildungstage zur "Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung in der ambulanten und stationären Altenpflege" von ver.di

Mit unten stehendem Aufruf macht Ver.di auf Fortbildungstage aufmerksam zum Thema Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung in der ambulanten und stationären Altenpflege“.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
wir möchten euch heute an unsere Einladung zum Fortbildungstag „Die neuen Tools zur Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung in der ambulanten und stationären Altenpflege“
für betriebliche Interessenvertreter/innen aus der stationären und ambulanten Altenpflege erinnern. Es sind noch ein paar Plätze frei.
Der Fortbildungstag findet statt in
 
in Karlsruhe
Donnerstag, 26. Oktober 2017
10-16 Uhr
 
ver.di Bezirk Mittelbaden-Nordschwarzwald
Rüppurrer Str. 1A, 76137 Karlsruhe
7. OG, Raum Karlsruhe
in Stuttgart:
Mittwoch, 29. November 2017
10-16 Uhr
 
ver.di Landesbezirk
Theodor-Heuss-Straße 2/Haus 2, 70174 Stuttgart
Atrium 1
 
An beiden Orten findet dasselbe Programm statt. Anreisehinweise verschicken wir mit der Anmeldebestätigung.
 
Warum nur Altenhilfe? Diese neuen Tools gibt es bisher nur für Kitas sowie die stationäre und ambulante Altenhilfe.
 
Beschäftigte haben Anspruch auf einen gesunden und sicheren Arbeitsplatz. Eine regelmäßige bzw. anlassbezoge Gefährdungsbeurteilung ist für jeden Betrieb verpflichtend. Die Gefährdungsbe­urteilung ist Planungsgrundlage für Sicherheit und Gesundheit im Betrieb. Mit der Gefährdungsbeur­teilung sind Gefährdungen und Belastungen zu ermitteln. Geeignete Ar­beitsschutzmaß­nahmen werden auf Basis der Ergebnisse festgelegt, dokumentiert und auf ihre Wirksam­keit überprüft. MAVen, PRe und BRe haben dabei mitzubestimmen. Die auf dem Fortbildungstag vor­gestellten neuen Tools (Hilfsmittel) unterstützen die Planung und Durchführung der Gefährdungsbeurteilung. Gründe genug für MAVen, PR und BR, sich damit auszukennen.
Im Anhang findet Ihr die Einladung und den Anmeldebogen. Da wir in kleinen Arbeitsgruppen mit den neuen Tools arbeiten wollen, ist die  Teilnehmerzahl begrenzt. Bitte meldet euch umgehend an.
 
Herzliche Grüße
 
Irene Gölz
Landesfachbereichsleiterin
 
ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft
Landesbezirk Baden-Württemberg 
Fachbereich Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen
Theodor-Heuss-Str. 2, tHeo 1, 70174 Stuttgart
Telefon:  0711 / 88788-0330
PC-Fax:    0180 5 837343 - 29033 (Festnetzpreis 14 ct/min, Mobilfunkpreis max. 42 ct/min)